backgroundimage
BJÖRN SENDKE

NACHLÄSSE UND BETREUUNGEN

Wir bieten als Dienstleistung neben der reinen rechtlichen Beratung und Vertretung auch die Abwicklung von Nachlässen und die Führung von Betreuungen an. Verschiedene gemeinnützige Organisationen beauftragen uns regelmäßig, Nachlässe abzuwickeln.

Wir organisieren dann gegebenenfalls unter Zuhilfenahme externer Dienstleister die gesamte Nachlassabwicklung, angefangen bei der Beerdigung über die Auflösung der Wohnung des Erblassers, der Erstellung eines Nachlassverzeichnisses, die Begleichung der Schulden des Erblassers, die Zusammenführung der Konten, die Verwertung sonstigen Nachlassvermögens (auch von Grundstücken) bis hin zur Ausschüttung des verbleibenden Nachlasses an die Erben.

Hierbei arbeiten wir eng mit den Erben zusammen und informieren über alle Maßnahmen, die wir ergreifen. Für die Umschiffung aller rechtlichen Fallstricke, die ein Nachlass mit sich bringt, sorgt das Team des Fachanwalts für Erbrecht, Björn Sendke, der auch als Zertifizierter Testamentsvollstrecker (AGT) tätig ist und als solcher von Gerichten bestellt wird.

Die organisatorische Abwicklung wird von dem Bankkaufmann (IHK) Christian Paulus und Herrn Markus Menje (cand. jur.) gewährleistet, die aufgrund jahrelanger Erfahrung auf diesem Gebiet die Gewähr für eine zügige und professionelle Bearbeitung bieten.

Rechtsanwalt Björn Sendke ist als gerichtlich bestellter Betreuer verantwortlich für verschiedene Menschen, die sich aus den unterschiedlichsten Gründen nicht mehr selbst um ihre Angelegenheiten kümmern können. Er sorgt dafür, dass seine Betreuten nicht benachteiligt werden und in rechtlicher Hinsicht gut beraten und betreut werden. Er hält auch Vorträge zum Betreuungs- und Vorsorgerecht (insbesondere zu Patientenverfügungen, Betreuungsverf¨gungen und Vorsorgevollmachten).

Herr Menje und Herr Paulus organisieren die notwendigen Ma ßnahmen, sei es durch die rechtzeitige Antragstellung für öffentliche Förderungen oder Sozialleistungen oder durch die Beauftragung und Überwachung entsprechender Dienstleister (z. B. im Pflegebereich) und kümmern sich um die notwendige ärztliche Versorgung und Unterstützung im täglichen Leben der Betreuten.

Dabei arbeiten wir mit gemeinnützigen Organisationen und Einrichtungen zusammen.